Nordkorea

Der Norden der Koreanischen Halbinsel umfasst die Demokratische Volksrepublik Nordkorea. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Korea in eine sowjetische und amerikanische Besatzungszone aufgeteilt, nach dem Koreakrieg von 1950 bis 1953 stand die Aufteilung der Koreas in Nord- und Südkorea fest.

Das Landesinnere ist gebirgig und dünn besiedelt, deshalb konzentriert sich die Bevölkerung hauptsächlich auf die Küstengebiete im Osten und Westen. Dort sind auch die grössten Städte Pjöngjang, die Hauptstadt des Landes, Hamhung und Chongjin zu finden.

Weltweit bekannt wurde Nordkorea für seinen Personenkult rund um den 1994 verstorbenen Kim Il-sung. Der Kult wurde zu einem Familien- und Führerkult, welcher sich auch auf seinen Sohn und Nachfolger Kim Jong-il und wiederum auf dessen Sohn Kim Jong-un erstreckte.